• 20-04
  • 20-05

Dorfstrasse 6

Notar-Keller-Haus

erbaut 1906

Dieses Wohnhaus ist ein Unikat in Langnau. Schon wenn man das Dach betrachtet, verliert man die Orientierung, welche First zu welcher Fassade gehört. Das Haus ist im sogenannten Cottage-Stil errichtet. Das Fachwerk verweist auf mittelalterliche Stadthäuser, ebenso Erker und Balkone. Der geschweifte Quergiebel, der den geraden Linien des Hauses völlig widerspricht, imitiert durch die treppenartige Verzierung wiederum den gotischen Stadthaustyp.
Dekorelemente wie der Pfeiler, welcher die Eingangsloggia stützt oder behauene Balkonstützen erinnern ein wenig an den Jugendstil G.R. Mackintoshs, der zu dieser Zeit in Glasgow Furore machte. Im Erdgeschoss der Westfassade findet sich ebenfalls Jugendstil in den Fenstern aus Buntglas. Offenbar war diese Art Haus während kurzer Zeit Mode; es handelt sich um eine Spielart des Historismus. Unter den gleichaltrigen Häusern in Langnau findet sich aber nichts Vergleich-bares. Der Bauherr war der Notar Johann Jakob Schär; später ging es auf dessen Schwiegersohn Notar Keller über.

Copyright © 2013 Langnau Tourismus